Was ist Kundalini Yoga ? Was sind Mantren ?

Die Techniken und Worte waren einmal gut behütete Geheimnisse. Yogi Bhajan brachte die Lehren des Kundalini Yoga 1968 in den Westen.

Yoga Bhajan beschreibt das Kundalini Yoga auch als Wissenschaft von Winkeln und Dreiecken.
Jeder Winkel den wir in einer Körperhaltung einnehmen hat eine Wirkung auf den Energiefluss unseres Körper, der unsere Wirklichkeit mit erschafft. Zum Beispiel beim Heben der Beine auf 30° wird der Nabelbereich energetisiert und gestärkt, wohingegen beim Heben der Arme auf 60° die Energie am Herzen und an der Lunge sich erhöht und beide Organe auf diese Weise energetisiert und gestärkt werden.

Die regelmäßige Ausübung von Yoga stärkt unser Nervensystem. Nerven wachsen und organisieren sich ständig neu. Yoga verstärkt den Energiefluss durch bestimmte Nervenbahnen und erzeugt eine Balance zwischen dem parasympathischen und dem sympathischen Nervensystem.

Wir lernen auch in herausfordernden Momenten unseres Lebens immer mehr in unserer Mitte zu bleiben. Zum Beispiel durch die Lange tiefe Atmung, die uns dabei unterstützt aktiv in unserer Wahrnehmung zu bleiben und nicht sofort emotional auf äußere Einflüsse zu reagieren. Die lange tiefe Atmung ist eine Atemtechnik aus dem Kundalini Yoga, einfach anzuwenden in jeder Alltagssituation.

Mit den verschiedenen Yoga Übungen bereist du Deinen Körper, stärkst Deine Muskeln und förderst und erhältst Deine Kraft und Beweglichkeit.
Yoga erhöht den Kreislauf Deines Blutes, stärkt Dein lymphatisches System und massiert Deine endokrinen Drüsen.
Die Kombination aus Atmung, Klang und Mantra vieler Yogaübungen vertiefen Deine innere und äußere Wahrnehmung und fördern die Funktion Deines Drüsensystems, das für Dein hormonelles Gleichgewicht verantwortlich ist.

Dein Gewebe wird gereinigt. Die Entschlackung Deines Körpers unterstützt. Abfallprodukte unseres Stoffwechsels werden in unserem Gewebe und in unseren Gelenken abgeladen. Das kann zu Steifheit und Schmerzen führen. Durch die gezielte Dehnung Deiner Muskeln und die innere Massage Deiner Organe in den dynamischen Übungsabfolgen, werden eventuelle Rückstände gelöst und können über Lunge, Darm, Nieren und Haut wieder ausgeschieden werden.

Kundalini Yoga ist eine wunderbare Methode, um Dich selbst zu erfahren.
Durch Yoga und Meditation verbessert sich Dein seelisches und körperliches Wohlbefinden.

Die Konzentration auf Körper, auf Atmung und auf die einzelnen Elemente der Übungsreihe, verhilft Dir zu innerer Ruhe und stärkt so Dein Selbstvertrauen.


Kundalini Yoga ist eine ganzheitliche Erfahrung und erzielt in kurzer Zeit bereits eine große Wirkung.

Kundalini Yoga fördert Deine Fähigkeit zur Entspannung, verbessert Deine Atmung und verhilft Dir zu Leichtigkeit und Stärke im Alltag.

Mit unseren regelmäßigen Mantrameditationen möchten wir Dich einladen Deinen einzigartigen Klang zu erspüren und Dich in seiner Vibration zu erfahren. Dein Körper ist das Gefäß Deines Klangs und es gibt nichts zu tun, ausser da zu sein und Dich Schritt für Schritt Deinem Klang zu öffnen.
Wissenschaftler wie Chladni haben bereits 1787 die Wirkung von Klang auf molekulare Strukturen nachgewiesen. Sand auf einer dünnen Metallplatte mit einem Geigenbogen in Schwingung versetzt beginnt wunderschöne gleichmäßige Muster zu formen.
Wenn wir dieses Wissen auf die molekulare Struktur unseres Körpers beziehen, können wir nur erahnen, was der Klangstrom für eine Wirkung auf die Beschaffenheit unserer Zellen hat.
Chanten macht glücklich, Deine Gedanken kommen zum Stillstand, da Dein Fokus auf den Mantren und Deiner Atmung liegt. Der Klang dehnt Dich von Innen nach Außen und vermittelt Dir ein Bewusstsein von Eins SEIN mit der Welt, ohne dabei Dich und Deine innere Mitte zu verlieren.
Du bist im JETZT, im Augenblick, durch die Erfahrung Deines Klangs, die etwas zeitloses in sich trägt.
Du erfährst die Harmonie Deines Seins in diesem Augenblick.
Die Struktur und die Kraft des Klangstroms wirken auf Dein komplexes Energiesystem – Chakras – und lassen Dich pure Lebensfreude erfahren.
SAT NAM.